Inxmail ist es ein Anliegen, Marketer dabei zu unterstützen, personalisierte Kunden- und Einkaufserlebnisse per E-Mail-Marketing zu schaffen. Dabei steht Innovation für Inxmail ganz vorne, um die zukünftige digitale Kommunikation aktiv mitzugestalten. CEO Peter Ziras erklärt, worauf es bei E-Mail-Marketing-Software besonders ankommt.

Peter Ziras, CEO der Inxmail GmbH

Peter Ziras, CEO der Inxmail GmbH im Interview

Vervollständige bitte den folgenden Satz „Inxmail ist…“

…E-Mail-Marketing der nächsten Generation – mit Software-Innovationen und starken Services.

Welche Besonderheiten bietet eure Lösung speziell für den Online-Handel?

Kurz gesagt: Extreme Geschwindigkeit und hohe Personalisierung.

Der Großteil unserer Kunden kam schon immer aus dem E-Commerce – also konnten wir uns bereits über 20 Jahre lang den besonderen Anforderungen in diesem Bereich anpassen. Das Ziel für E-Mail-Marketing im E-Commerce ist der schnelle Abverkauf. Dabei muss nicht nur das Angebot zum Kunden passen, sondern auch das E-Mail-Design zum Endgerät. Außerdem muss eine E-Mail erstmal sicher im Postfach landen, um überhaupt geöffnet zu werden. Zustellbarkeit ist eine wichtige Komponente für den Erfolg. Für all das ist Inxmail der richtige Partner.

Mit unserer Lösung sorgen wir dafür, dass vorhandene Profildaten effizient genutzt werden – der Schlüssel dazu lautet „Best-of-Breed“. Unsere Software nutzt die Daten der angebundenen Systemlandschaft. Das Ergebnis sind hochpersonalisierte Mailings, die sich nach den Interessen der Kunden richten. Produktdaten aus dem Onlineshop (oder anderen Quellen) sorgen zudem dafür, dass Inhalte dynamisch in die E-Mail eingebunden werden, sobald ein Empfänger das Mailing öffnet.

Was oft vergessen wird: Nach dem Kauf ist vor dem Kauf – allerdings nur, wenn der Kunde mit der Customer Journey glücklich war. Daher sollte die digitale Kommunikation per E-Mail reibungslos ablaufen. Egal ob Bestellbestätigung, Passwort-vergessen-Mailing oder Versandbestätigung – solche transaktionsbezogenen E-Mails werden erwartet. Dabei zählt meist jede Sekunde. Von der Erstellung eines Mailings bis hin zur Auslieferung bietet Inxmail jedem Shop-Besitzer einen wertvollen Geschwindigkeitsschub.

Personalisierte Mailings und individuelle Angebote zählen zu den zentralen Erfolgsfaktoren des E-Mail-Marketings. Welche Rolle spielen gute Produktdaten dabei?

Der Grad an Personalisierung einer E-Mail wird immer komplexer. Früher konnte man über ein paar Regeln definieren, wer welche E-Mail erhalten sollte. Frei nach dem Motto: Frauen bekommen das Produkt A präsentiert, während Männer Produkt B zu sehen bekommen. Heutzutage kann man die Profildaten jedoch viel besser anwenden: Jeder Empfänger bekommt dadurch ein maßgeschneidertes Angebot – und das völlig automatisiert. Hier müssen aber auch die Produktdaten mitspielen, um den Kunden für sich zu gewinnen. Nur ein perfektes Teamwork der einzelnen Systeme macht den Erfolg möglich.

Ein kleines Beispiel verdeutlich das: Die Reco-Engine mag einen passenden Gürtel zur Hose vorschlagen, aber erst durch die Produktdaten weiß ich, dass dieser Gürtel durch die Schlaufen der Hose passt.

Wie sehen denn „gute Produktdaten“ für das E-Mail-Marketing bzw. speziell für Inxmail aus? Gibt besondere Erfolgsfaktoren oder auch Stolpersteine?

Zunächst einmal hilft es, wenn sämtliche Daten in einem standardisierten Format vorliegen, beispielsweise als XML-Datei. Um anschließend eine schnelle Verarbeitung zu ermöglichen, sollten die Daten auf einen Rutsch heruntergeladen werden können. Denn jeder einzelne Zugriff auf den Datenfeed verzögert die Verarbeitung unnötig.

Je mehr Informationen über ein Produkt vorliegen, desto größer sind die Einsatzmöglichkeiten in einer E-Mail. Dabei kommt es aber stark auf die Menge an Produkten und die enthaltenen Informationen an: Zu viele Details zu jedem Produkt könnten in der Verarbeitung auch wieder hinderlich sein.

Inxmail New Xperience

Automatisierung und integrierte Marketingstrategien sind zentrale Themen der vergangenen Jahre. Auch bei Inxmail spielt dies eine wichtige Rolle. Wie hat sich der Einsatz Eurer Lösungen in den letzten 2-3 Jahren verändert?

Inxmail hat immer schon auf „Best-of-Breed“ gesetzt. Bisher hieß das: Systeme werden miteinander verbunden und Daten wurden ausgetauscht. Mit unserem neusten Produkt, NXP – die Inxmail New Xperience, gehen wir einen anderen Weg: Wir bieten die Möglichkeit einzelne Komponenten direkt in andere Lösungen einzubinden. So kann man beispielsweise den Mailing-Editor direkt in seinem CRM-System nutzen, ohne das Programm zu wechseln. Aus Sicht des Kunden hat er damit eine All-in-One-Lösung vor sich, die technisch gesehen aus unterschiedlichen Lösungen besteht. Neben CRM-Systemen bietet sich dies auch speziell für Kampagnenmanagementsysteme an, für die der Kanal E-Mail professionell miteingebunden werden soll.

Gib uns doch mal einen Ausblick: Welche Entwicklungen stehen für die nächsten 12 Monate bei Inxmail im Fokus?

Die kommenden zwölf Monate werden von der Weiterentwicklung der Inxmail New Xperience bestimmt sein. Dabei stehen insbesondere im Fokus: Leichter Einstieg und extreme Geschwindigkeit im Workflow, die Freude macht. Dabei sind wir unserer 22-jährigen Geschichte verpflichtet und werden weiterhin eine professionelle und handwerklich hochwertige Lösung anbieten.