Philipp Schrader, CCO bei idealo

Das Team von RED CUP

Vervollständige bitte den Satz „RED CUP ist…“

…eine kleine Online Marketing Beratungsagentur aus Ebersberg. Als Google Premium Partner beraten wir Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Segmenten strategisch und betreuen operativ die Kampagnen.

Nach so langer Zeit am Markt habt ihr sicherlich einiges im E-Commerce erlebt. Was ist euer „Fun Fact der letzten Jahre“?

Ganz spontan fallen uns da ein paar Stilblüten zum Schmunzeln ein: „Die Frage eines Shop Entwicklers: „Was ist denn ein Double Opt-in?“, „Eine Pornodarstellerin als Influenzerin für einen Schönheitschirurgen“ oder auch „Mark Zuckerberg, der von nichts wusste.“

Als Agentur beratet ihr Händler darin, wie sie ihre Media Spendings optimal einsetzten um mehr Sales zu generieren. Auf welche Kanäle und Partner sollten Händler heute unbedingt setzen?

Shopping, Shopping und noch mehr Shopping, AdWords Text und dynamische Anzeigen, Remarketing usw. – eigentlich muss fast immer die gesamte Klaviatur des Online Marketings bespielt werden.

Für die meisten Aktivitäten benötigen Händler heute einen guten Datenfeed und diesen in unterschiedlichsten Ausprägungen und Konfigurationen.  Separate Feed Konfigurationen für die verschiedenen Spezifikationen der Marketingpartner direkt aus einem Shop Backend zu generieren ist selbst in den besten Shop-Systemen kein Spaß. Die Feed Engine von Feed Dynamix ist da ein notwendiges Tool, um diese Konfigurationen leicht zu erstellen und zu bedienen.

Wovon ratet ihr ab?

Mehr als einen Feed aus dem Backend zu exportieren.

Datenfeed-Optimierung zählt für euch zu den Basics. Welche Hebel setzt ihr bei der Feed Optimierung zuerst an?

In vielen Fällen geht es erstmal darum, überhaupt die Möglichkeit zu haben passende Feeds für die jeweilige Anwendung tagesaktuell bereit zu stellen. Hat man diese Hürde schließlich genommen, sind einem, in dem was machbar ist, eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt: Zum Beispiel können Produkte auf Basis der historischen Leistungsdaten gefiltert werden, Performance-Ziele auf Basis einer Retourenquote oder des Rohertrags dynamisch angeglichen werden…

Das Sympathische an der Lösung von Feed Dynamix ist, dass sie einem fast uneingeschränkte Möglichkeiten der Modifikation bietet und nicht versucht einen bestimmten Weg oder Ideen vorzugeben.

Wenn man wie wir bereits seit mehreren Jahren zusammenarbeitet, hat dies ja seine Gründe. Erzähl mal.

Zwei Worte: Technischer Support. Wir haben ja schon viele Tools bedient und mit technischen Mitarbeitern bei vielen Anbietern gearbeitet. An die fachliche Kompetenz in Verbindung mit einer schon legendären Antwortgeschwindigkeit, kommt so schnell niemand ran. Dazu kommt noch eine extrem unkomplizierte Art Projekte anzugehen und umzusetzen, was es uns als Agentur ermöglicht bei unseren Kunden wie Rockstars dazustehen, wenn Themen sauber und schnell umgesetzt werden.

Abschließend möchten wir gerne noch wissen: Welche Veränderungen & Entwicklungen stehen in den kommenden Monaten bei euch in der Agentur auf der Agenda?

Tatsächlich werden wir den Fokus in 2018 eher auf unseren lokalen Markt ausrichten und uns dort auf das Thema B2B stürzen, da wir den Aufbruch, der dort gerade passiert, sowie das Potential in den Unternehmen sehr spannend finden. Wir denken, dass hier der nächste große Aufbruch passieren wird.

E-Commerce wird über kurz oder lang von der AI übernommen, da werden dann für Händler saubere und flexible Produktdaten kriegsentscheidend sein.